TWIKE Klub

Die Geburtstagsüberraschung

Werner Obrist (Bilder) und Peter Zeller (Text)

Beatrice Bienz aus Aadorf im Zürcher Oberland hatte sich zu ihrem fünfzigsten Geburtstag am 24. Mai 1998 etwas besonderes ausgedacht: "Es wäre schön, wenn einige TWIKE zur Überraschung der Gäste einfahren würden."

Die Idee findet im TWIKE Klub Resonanz. Ein Sonntagsausflug in eine abwechslungsreiche Gegend, die Einladung zum Nachtessen und das Treffen von Bekannten lockt acht TWIKE mit ihren Piloten nach Huggenberg oberhalb von Aadorf. Eingefahren sind Martin Schmid und Kathrin (TW 034), Heinz Mundwyler und Erika (TW 056), Robert Widmer und Renate (TW 021), Werner Obrist und Sandra (TW 252), Beat Wenger (TW 102), Martin Herrmann (TW 113), Andreas Corrodi (TW 057) und Peter Zeller (TW 003). Beat hat sich kurzfristig entschieden: "Eigentlich wollte ich mit dem Velo ausfahren, aber ich wusste nicht wohin."

In der Beiz
Um den Tisch sitzen Sandra (in grün), Kathrin und Martin, Beat, Martin, Heinz, Renate (stehend) und TWIKE Klub-Präsident Robert Widmer

Nach kurzer Vorbereitung im Garten des Restaurantes Schauenberg fährt man in den nahegelegenen Weiler Geretswil. Die dort versammelten Gäste staunen nicht schlecht. Die Gastgeberin erklärt: "Fragt die Besitzer, da hat es richtige Experten darunter." - Man lässt sich das nicht zweimal sagen, versammelt sich um die Fahrzeuge, stellt allerlei Fragen, guckt da und dort hinein, lässt sich auf den Schalensitz gleiten und wird für eine Proberunde fortgefahren.

Begegnungen
Hier gibt es mehr TWIKE als Häuser

Nach einer Weile ist es Zeit, die Gäste zum Nachtessen ins Restaurant zu fahren. Taxi hin und her, die Einheimischen schauen zu. Man wendet, fragt "Sind schon alle da?", fährt wieder zurück. Schliesslich sind alle versammelt. Die TWIKE werden aussen angesteckt.

Als Geburtstagsgeschenk haben Martin und Kathrin einen Früchtekorb in Form eines kleinen TWIKE zusammengestellt. Der Seitenaufprallschutz aus Gurken, der Rahmen aus Schokoladestengel, die Batterie eine Vollmilchpackung, die Räder aus Schachtelkäse, die Köpfe sind Tomaten, die Nase eine Reihe von Feuersteinen. Frau Bienz und die Gäste freuen sich. "Im Original hat es noch mehr Platz. Da hab' ich mal drei 50 kg Harasse mit Äpfeln eingeladen" meint Lokführer Beat.

Beatrice Bienz
Beatrice Bienz mit dem knusprigen Geburtstagsgeschenk

 

Das Früchte-TWIKE
Ein TWIKE voll Treibstoff

 

Aktualisiert: 25. Mai 1998

TWIKE KLUB WEB   –   info@dreifels.ch